info@sps-motorsport.com
Versand innerhalb von 24h*
info@sps-motorsport.com
Hotline 06432 6409960
 

MX-5 NC zu Verkaufen! - Was sollte ich beim Kauf beachten?

Heute geht es bei unserer Kaufberatungsreihe mit der dritten Generation des MX-5´s weiter, dem MX-5 NC. Wo sind die Schwachstellen des von 2005-2015 gebauten Roadsters? Was ist beim Kauf zu beachten? All diese Fragen werden hier und heute geklärt. 

 

Rost / Zustand der Karosserie:

Der Rost ist wie bei allen Modellen ein Feind des MX-5. Die NC´s rosten gerne im Bereich der Tür an den Abdichtkanten. Sollte man hier auf dem Hof des Verkäufers Rost entdecken, besser ein anderes Auto suchen. Radläufe hinten sind auch sehr gerne vom Rost befallen und sollten unbedingt vor dem Kauf eingängig geprüft werden. An der Heckklappe sieht man gerne im Bereich der Kennzeichenbeleuchtung Rost, sowie an der Dichtnaht bzw. der Außenkante. Im Innenbereich des Schwellers blühen die meisten NC´s auch auf, dies kann man sehen wenn man sich den Schweller von der Innenseite durch den Radlauf ansieht. 

 

Interieur:

Der Innenraum des MX-5´s ist von Generation zu Generation immer besser gedämmt worden. Entsprechend ist der NC ein recht modernes und gut gedämmtes Auto und es sollten auf der Probefahrt keine außergewöhnlichen Geräusche auftreten. Ein bisschen Knacken und kleinere Geräusche sind relativ normal, diese Geräusche kommen sehr häufig von Kunststoffteilen, welche aufeinander liegen. Dies kann man perfekt in unserem Kaufberatungsvideo hören, welches unten verlinkt ist. Hier gibt es außer dem Ersetzen alle Clipse und anschließendem Zusammenbau mit Dämmmaterial eigentlich keine richtige Lösung. Da alle Bauteile des täglichen Gebrauchs (Lenkrad, Schaltknauf, Handbremshebel etc.) mit Leder bezogen sind, kann es durchaus sein, dass diese Bauteile etwas abgegriffen sind. Hier bieten wir Austauschlenkräder mit diversen Anpassungsmöglichkeiten an, um den NC Innenraum auffrischen und individuell anpassen zu können. Auf der Probefahrt auf jeden Fall das Radio einschalten und ruhig ein bisschen aufdrehen, damit man hören kann ob die Lautsprecher knacken oder rauschen. In diesem Fall steht Wasser in der Tür, wodurch die Lautsprecher kaputt gehen und ersetzt werden sollten. Die Autos sind bei umgebauten Abgasanlagen sehr anfällig für Störgeräusche, also dröhnende Abgasanlagen sind in diesem Fall "relativ" normal. Auch hier kann mit Dämmmaterial im Innenraum Abhilfe geschaffen werden, um das Dröhnen zu reduzieren. 

 

Fahrwerk und Lenkung:

Hier sind das größte Problem die Buchsen. Die Schrauben der Buchsen rosten wirklich sehr gerne in den Metallkernen der Buchsen fest, was eine Achsvermessung oder Fahrwerkseinbau absolut unmöglich macht. Hier empfehlen wir SuperPro Buchsen als Austausch. Die Schrauben bekommt man meist nicht in einem Stück aus der Buchse, diese müssen häufig zerschnitten werden. Die Koppelstangen der Stabilisatoren schlagen gerne aus und machen dann bei Bodenwellen Klappergeräusche. Ansonsten ist das Fahrwerk relativ problemlos. 

Bei der Lenkung ist eigentlich das einzige Problem bei den ersten Modellen, dass die Kühlschleife des Servoöls (von vorne sichtbar vor dem Wasserkühler) durchrosten und dadurch undicht werden. 

 

Verdeck / Hardtop:

Wie bereits erwähnt neigen die Innenräume zum Knacken durch die Kunststoffverkleidungen. Auch das Retractable Hardtop ist von innen mit vielen großen Verkleidungen versehen, die häufig unangenehme Geräusche zur Folge haben. Hier kann man wie bereits erwähnt alle Clipse erneuern und mit Dämmung die Geräusche minimieren. Wie bei allen MX-5 Modellen sollte man auf der Probefahrt das Verdeck auf eine saubere Funktion testen und die Verdeckverschlüsse prüfen. Diese sollten sich niemals ohne Drücken des Sicherheitsknopfes öffnen lassen. Die Stellmotoren sind relativ unempfindlich, sollten jedoch trotzdem immer auf der Probefahrt getestet werden. Wenn hinter den Sitzen der Teppich nass ist, sind die Verdeckabläufe verstopft und müssen gereinigt werden. 

 

Motorraum und Antriebsstrang:

Eines der größten Probleme des MX-5 NC sind defekteThermostate. Hier sollte man bei der Probefahrt darauf achten, dass die Temperaturanzeige vollständig bis in die Mitte kommt und nicht bereits bei 1/4 der Temperaturanzeige stehen bleibt. In diesem Falle ist das Thermostat durchgehend halb offen und sollte unbedingt ersetzt werden. 

Gerade die älteren Motoren neigen aufgrund der oben genannten Thermostatprobleme zu Lagerschäden und Kolbenfressern. Durch das geöffnete Thermostat bleibt der Motor durchgehend kälter als er soll. Durch die erhöhte Einspritzmenge im kalten Zustand wird der Schmierfilm von der Zylinderwand gespült und der Motorschaden ist vorprogrammiert. Zudem führt die Ölverbrennung zu einem Verkleben der Kolbenringe, was den Ölverbrauch drastisch steigert. Das führt zu Ölmangel und im Endeffekt zu einem Lagerschaden. 

Entsprechend direkt auf dem Hof des Verkäufers den Ölstand kontrollieren. Sollte der Füllstand nicht auf Maximum bzw. im Normbereich sein, sollten bei dir hier alle Warnlampen angehen, um einen Fehlkauf zu verhindern. 

 

Bei weiteren Fragen könnt ihr natürlich gerne unter diesen Beitrag einen Kommentar posten oder uns alternativ eine Mail schicken. 

 

Euer SPS Motorsport Team

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.